Für alle Typen - Artikel, Abschnitte, Inhalte, Kategorien, Fußnoten - wird über den fields-Schlüssel festgelegt, welche Felder verwendet werden sollen und wie sie beschriftet werden. Die Feldkonfiguration umfasst im einfachsten Fall eine Liste mit Feldnamen als Schlüssel und Beschriftungen als Werten. Sollen weitere Eigenschaften konfiguriert werden, kann als Wert ein Objekt mit folgenden Schlüsseln angegeben werden:

SchlüsselBeschreibung
captionBeschriftung des Feldes.
showcaptionSoll die Beschriftung angezeigt werden (true | false)?
displaySoll das Feld ausgeblendet werden (false)? Soll das Feld hervorgehoben werden (highlight)? Ist das Feld eine Zusatzinformation, die kleiner dargestellt werden soll (addendum)? 
format

Wenn der Inhalt eines Feldes etwas anderes als eine Zeichenkette umfasst, wird das Format angegeben:

  • xml
  • json
  • property [Standard bei Property-Feldern]
  • sectionname: Der Wert wird aus der Bezeichnung des Abschnitts übernommen (nur für property-Felder möglich, gleichzeitig muss in der Abschnittskonfiguration der Schlüssel sectionname.options auf einen propertytype gesetzt werden)
  • date
  • file
  • image [für die Anzeige von internen Bildern]
  • imageurl [für die Anzeige von externen Bildern]
baseurlBei Feldern vom Typ imageurl wird der Dateiname des Bildes aus den Feldern file_path und file_name gebildet und an die baseurl angehängt. Beispiel: für eine baseurl: https://www.inschriften.net/fileadmin/.
templateBei JSON-Feldern wird standardmäßig eine Tabelle ausgegeben. Eine kompakte Liste wird mit dem Template "list" erzeugt.
types

In XML-Feldern: Welche Annotationen sind erlaubt? Es wird eine Liste der Link-Namen (name-Feld der Annotation) oder der Link-Gruppen (config.group-Feld der Annotation) angegeben.

In Property-Feldern: Welche Art von Eigenschaften wird verlinkt? Der Name des Propertytyps wird als Zeichenkette angegeben.

editIst das Feld bearbeitbar oder nicht (true|false)?
fulltextDie Bezeichnung eines Index, dem der Text hinzugefügt werden soll, z.B. "Transkription". oder "Notizen". Für die Volltextindizierung muss zusätzlich muss der fulltext-Schlüssel im Item gesetzt werden.
autofill

Feldinhalte können automatisch bei der Eingabe aus anderen Feldern erzeugt werden. Dazu wird die Datenquelle als Extraktionsschlüssel im source-Schlüssel angegeben. Der Extraktionsschlüssel enthält Tabelle name, in eckigen Klammern den Zeilentyp und schließlich mit Punkt getrennt den Feldnamen.

Es werden normalerweise nur Inhalte überschrieben, wenn das Feld leer ist und nicht manuell bearbeitet wurde. Der optionale force-Schlüssel sorgt dafür, dass das Feld für die manuelle Eingabe gesperrt und in jedem Fall überschrieben wird.

Beispiel:

 "signature": {
     "caption": "Signatur",
     "autofill": {
       "source": "items[signatures].value",
       "force": true
     }

 

Die Werte können bei der Übertragung transformiert werden, etwa um sie zu bereinigen. Dafür wird im process-Schlüssel eine Liste von Transformationsfunktionen angegeben. Beispiel:

    "norm_iri": {
     "caption": "IRI-Fragment",
     "autofill": {
       "source": "properties[imagetypes].name",
       "process": [
         "irifragment"
       ]
     }

Folgende Transformationen sind implementiert: 

  • irifragment: Wandelt den Wert in Kleinschreibung um, ersetzt Leerzeichen durch Bindestriche und entfernt alle nicht in IRI-Fragmenten erlaubte Zeichen (erhalten bleiben a-z, 0-9, Binde- und Unterstrich, Tilde).
  • sortkey: Wandelt den Wert in Kleinschreibung um, entfernt alle Sonderzeichen (erhalten bleiben a-z, 0-9, Binde- und Unterstrich, Tilde, Leerzeichen) und ergänzt alle Zahlen um fünf führende Nullen.