EPIGRAF ist eine Plattform zur Erfassung, Annotation, Vernetzung und Publikation von Kommunikationsdaten. Die geisteswissenschaftliche Ausrichtung des Projekts wird in den kommenden Jahren auf datenwissenschaftliche und sozialwissenschaftliche Anwendungsfelder erweitert und stellt dann dank eines universellen Datenmodells Möglichkeiten zur Verfügung, Datenbestände von Briefeditionen bis zu Social-Media-Korpora zu erschließen.

EPIGRAF dient aktuell vor allem der Aufnahme epigrafischer Daten – von Inschriften im Zusammenhang mit den Objekten, auf denen sie angebracht sind – und deren Publikation sowohl in gedruckter Form als auch in digitalen Medien nach den FAIR-Prinzipien für das Semantic Web.

EPIGRAF umfasst zwei Komponenten:

  • EpigrafDesktop: Redaktionssystem zur Erfassung und Bearbeitung epigrafischer Daten
  • EpigrafWeb: Kollaborative Funktionen, Support, Recherche und Datenexport

EPIGRAF wurde für das interakademische Editionsunternehmen „Die Deutschen Inschriften des Mittelalters und der Frühen Neuzeit“ entworfen und wird in den neun Inschriften-Forschungsstellen der sechs beteiligten Akademien der Wissenschaften eingesetzt. Die Entwicklung erfolgt in einer Kooperation der Digitalen Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz und des Arbeitsbereichs Digital Media & Computational Methods an der Universität Münster. Die Datenbestände des Projekts werden in gedruckter Form in der Reihe „Die Deutschen Inschriften“ und digital auf Deutsche Inschriften Online (DIO) publiziert.

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Digitale Akademie Mainz
Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz
Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz
Akademie der Wissenschaften Göttingen
Akademie der Wissenschaften Göttingen
Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste
Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste
Sächsische Akademie der Wissenschaften
Sächsische Akademie der Wissenschaften
Heidelberger Akademie der Wissenschaften
Heidelberger Akademie der Wissenschaften
Bayerische Akademie der Wissenschaften
Bayerische Akademie der Wissenschaften